SC Dillingen Schachnews>

Erlangen - Dillingen 1 3-5

(Korbinian Nuber, 2015-02-28)

Wichtiger Sieg gegen Erlangen

Mit etwas Verspätung kommt hier der Bericht vom letzten Mannschaftskampf.

Gegen die in dieser Saison groß auftrumpfenden Erlanger mussten wir gewinnen, um noch eine realistische Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Dies gelang uns glücklicherweise auch. Sehr gut kam es uns natürlich zupass, dass Lilit das erste Mal in dieser Saison für uns antrat.

Sie hatte dann die kürzeste Partie des Tages, die aber dennoch beinahe drei Stunden dauerte. So kann man daher nicht unbedingt von einem Großmeisterinnen-Remis sprechen.

Im Anschluss gerieten wir in Rückstand. Thomas wartete mit einer etwas eigenwilligen Eröffnungswahl auf und sah sich erheblichen Schwierigkeiten gegenüber. An einem Punkt hätte er mit einem Qualiopfer ausgleichen können, doch traute er sich dies nicht. So musste er wenig später die Segel streichen.

Uli konnte mit seinem lange ersehnten ersten Saisonsieg ausgleichen. Er opferte früh einen Bauern und erhielt dafür ausreichend Kompensation. Die Stellung war so lange Zeit etwa im Gleichgewicht. Als es auf die Zeitnotphase zuging, konnte Uli aber entscheidend ins gegnerische Lager eindringen.

Vitus konnte sich wenig später in ein Dauerschach retten. Er stand stets optisch hervorragend. Es war allerdings nicht so einfach, etwas Zählbares zu erhalten. Er hatte später aber mehrfach die Möglichkeit, entscheidenden Vorteil zu erhalten. Leider übersah er diese und geriet sogar in eine völlig verlorene Lage. Sein Widersacher fand jedoch nicht die richtige Fortsetzung und es entstand ein Dauerschach.

Christian konnte ebenfalls seinen ersten Saisonsieg erringen. Sein Gegner verbrauchte in der Eröffnung für mich völlig unverständlich beinahe seine komplette Bedenkzeit. Im Anschluss stellte er dann einen Bauern ein. Die Partie zog sich dann zwar noch etwas hin, aber Christian ließ sich den vollen Punkt nicht entgehen.

Arthur holte in einer ganz wichtigen Partie den vierten Punkt für uns. Zwischenzeitlich stand er sehr schwierig und fand sich in einem Endspiel wieder, in dem er bei normalem Verlauf hart ums Remis hätte kämpfen müssen. Doch sein Kontrahent machte ihm ein Geschenk, dass er dankend annahm und er verwertete den Vorteil anschließend souverän.

Blasius sicherte nach langem Kampf den Mannschaftssieg. Seine Widersacherin opferte in der Eröffnung einen Bauern. Der Sinn des Opfers erschloss sich mir nicht ganz, aber der Computer sah zumindest ein paar Züge lang eine gewisse Kompensation. Blasius konnte dieser allerdings beseitigen und hatte somit einen soliden Mehrbauern. Er wickelte in ein Endspiel ab, dass nicht ganz einfach zu spielen war, aber er brachte es überzeugend zu Ende.

Ich musste leider in der längsten Partie des Tages eine Niederlage hinnehmen. Nach der Eröffnung stand ich minimal schlechter, konnte dies aber in einen kleinen Vorteil für mich umwandeln. Diesen konnte ich aber wiederum nicht halten und fand mich nach einigen Ungenauigkeiten in einem sehr schlechten Endspiel wieder. Hier spielte mein Gegner nicht genau, aber nach knapp über 100 Zügen musste ich letztendlich doch das Handtuch werfen.

Damit stand das Endergebnis mit 5 - 3 für uns fest. Wir stehen nun immerhin auf dem vorletzten Platz und könnten mit einem Heimsieg am Sonntag gegen Kareth-Lappersdorf einen großen Sprung in der Tabelle machen. Dass dies nicht einfach wird, haben wir bei der bayrischen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft festgestellt, bei der wir mit 0 - 4 gegen Kareth- Lappersdorf verloren haben.



Zu den anderen Runden: 1   2   3   4   5   6   7   8   9  

Tabellen und Statistiken der 1. Mannschaft

RangMannschaft 12345678910 MPktBPkt
1. SK Göggingen 1 ** 5     14 - 0 41.0 - 15.0
2. SC Garching 1 ** 5 4 5     11 - 3 37.0 - 19.0
3. SC NT Nürnberg 1 3 3 ** 4   5   6 5 9 - 5 31.5 - 24.5
4. FC Bayern München 2   4 4 ** 3 3 6   8 - 6 31.0 - 25.0
5. SC Erlangen 1 3   5 **   3 8 - 6 28.0 - 28.0
6. SC Gröbenzell 1   3 5 **   5 6 - 8 26.0 - 30.0
7. SK Kriegshaber 1     ** 3 4 - 10 24.0 - 32.0
8. TSV Kareth-Lappersdorf 1   2 **   4 - 10 20.0 - 36.0
9. SC Dillingen 1 ½ 2 5     ** 4 - 10 19.5 - 36.5
10. SV Puschendorf 1   3   3 5 ** 2 - 12 22.0 - 34.0

Brett SC Erlangen 1 DWZ ELO - SC Dillingen 1 DWZ ELO 3 - 5
1 1 Wenninger, Philipp 2221 2260 - 1 Mkrtchian, Lilit 2437 2450 ½ - ½
2 2 Klek, Hanna Marie 2231 2232 - 2 Nuber, Blasius 2373 2366 0 - 1
3 3 Hilverda, Alexander 2321 2402 - 3 Nuber, Korbinian 2229 2262 1 - 0
4 4 Miller, Eduard 2185 2172 - 4 Billing, Christian 2160 2198 0 - 1
5 5 Merkert, Maximilian 2197 2175 - 5 Lederle, Vitus 2149 2213 ½ - ½
6 6 Martin Fernandez, Rodrigo 2134 2144 - 6 Bäuml, Ulrich 2049 2082 0 - 1
7 7 Liepold, Stefan 2172 2224 - 7 Darr, Thomas 2075 2085 1 - 0
8 8 Willim, Michael 2032 2106 - 8 Giss, Arthur 2060 2029 0 - 1
Schnitt: 2186 2214 - Schnitt: 2191 2210  
 

Einzelstatistik der 1. Mannschaft
BrettSpielerR1R2R3R4R5R6R7Ges+/-
1Lilit Mkrtchian 0.50.5/1±0
2Blasius Nuber0.50001-12.5/6-1
3Korbinian Nuber1010.50.5104/7+1
4Christian Billing0.50000.5012/7-3
5Vitus Lederle10+00.510.53/6±0
6Uli Bäuml000.500011.5/7-4
7Thomas Darr0.5 00 00.5/4-3
8Arthur Giss10000012/7-3
9Helene Giss110000 2/6-2
10Ulrich Kapfer 0 0 0/2-2
11Johannes Sperr 0/0±0
12Michael Reif 0.5 0.5/1±0